/* */

2 Häuser des Rheinischen Vereins für Katholische Arbeiterkolonien e.V. in Blankenheim:

1) Clemens-Josef-Haus, Blankenheim

Ausrichtung

vollstationäre Einrichtung der Altenpflege (85 Plätze);
vollstationäre Einrichtung der Gefährdetenhilfe gem. SGB XII § 67 (80 Plätze)

Kurzbeschreibung der Einrichtung

Das Leben im Clemens-Josef-Haus orientiert sich vor allem an den Fähigkeiten, den Interessen und der persönlichen Geschichte des jeweiligen Bewohners. Unser therapeutisches Angebot an Pflege-, Freizeit- und Beschäftigungsmaßnahmen geht aus diesem Grunde vielseitig und flexibel auf den Menschen zu und behandelt ihn so, wie er behandelt werden möchte.

Das Betreuungskonzept liegt in der individuellen Beratung und Begleitung im lebenspraktischen Bereich, der sinnvollen Freizeitgestaltung, Schuldnerberatung, psychologischer Begleitung, medizinisch-pflegerischer Unterstützung, Suchtberatung, Wohnungs-und Arbeitsvermittlung, ambulanter Begleitung und Nachsorge.

Neben den pflegerischen Maßnahmen finden unsere Bewohner ein vielseitiges Beschäftigungsfeld im Clemens-Josef-Haus. In verschiedenen Arbeitsbereichen, wie. z. B. der Hauswirtschaft, Schlosserei, Schreinerei, dem landwirtschaftlichen Betrieb und der Gärtnerei können sie sich individuell integrieren und weiterentwickeln.

Unser gemeinsames Ziel ist die Aktivierung von persönlichen Fähigkeiten und Kompetenzen des jeweiligen Bewohners. Wir begleiten ihn zu jeder Zeit auf seinem individuellen Weg. Dies kann variieren von der Langzeithilfe für stark unselbstständige Menschen bis zur Anleitung zum eigenständigen Leben ohne fremde Hilfe.

Auch das Freizeitangebot hilft unseren Bewohnern, den Tagesablauf wieder mit sinngebenden Strukturen zu füllen. Im Café oder in den verschiedenen Sport- und Interessensgruppen werden soziale Kontakte geschlossen, die dem Bewohner alternative Freizeitmöglichkeiten aufzeigen und ihm eine wertige Rückmeldung für seine Person geben.

Spezialisierung im Bereich „Sucht im Alter“

Derzeit erarbeiten wir eine Konzeption einrichtungsübergreifend für alle unsere Altenhilfeeinrichtungen.

Im Altenwohn- und Pflegeheim des Clemens-Josef-Hauses wohnen und leben überwiegend Männer mit Abhängigkeits- und Suchterkrankungen. Bewusst wird die Einrichtung als „nasse“ Einrichtung betrieben. Die Bewohner haben jederzeit Zugang zu alkoholischen Getränken, soweit der Gebrauch nicht im Widerspruch zu verabreichten Medikamenten steht. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind ausgebildet im Umgang mit suchtkranken Menschen und haben auch an Deeskalationstrainings teilgenommen. Das Konzept „SKT – Selbstkontrolliertes Trinken nach Prof. Körkel“ findet derzeit nur bedingt Anwendung. Hier sind wir derzeit dabei, die entsprechenden Konzepte speziell für die Altenhilfe mit der Quest Akademie in Heidelberg zu erarbeiten.

Bestehende Kooperationen zur Versorgung/Beratung von Älteren mit Substanzkonsumstörungen

noch in Entwicklung

Ansprechpartner im SANOPSA-Projekt

Heiko Jung
Diplom-Theologe, Mediator, Referent für theologische Grundsatzfragen

Tel. 0170-4602959
hjung(at)rhein-verein.de


2) Seniorenhausgemeinschaften St. Josef und Aegidius, Blankenheim

Ausrichtung

vollstationäre Einrichtung der Altenhilfe

Kurzbeschreibung der Einrichtung

Die Seniorenhausgemeinschaften St. Josef und Aegidius sind die jüngsten Einrichtungen des Rheinischen Vereins für Katholische Arbeiterkolonien e.V., der Umzug der Bewohnerinnen und Bewohner in unsere neuen Einrichtungen erfolgte Anfang Juli 2013.

Derzeit finden hier 80 Bewohnerinnen und Bewohner ein zu Hause. Unabhängig von ihrer Herkunft und Religionszugehörigkeit werden die Bewohner in allen Phasen ihres Lebens unterstützt.

Wir bieten ein ganzheitlich orientiertes Pflegekonzept, das zum Ziel hat, die Lebensqualität unserer Bewohnerinnen und Bewohner zu erhalten bzw. zu steigern. Die Erhaltung der noch vorhandenen Selbständigkeit und die Verbesserung der persönlichen Situation stehen dabei an oberster Stelle. Außer unseren qualifizierten Pflegekräften steht unseren Bewohnerinnen und Bewohner ein Sozialdienst einschließlich Beschäftigungstherapie zur Verfügung.

Neben einem Schwerpunkt für psychische Erkrankungen halten wir besondere Angebote für dementiell veränderte Menschen vor.

Spezialisierung im Bereich „Sucht im Alter“

In dieser Einrichtung arbeiten wir mit unterschiedlichen Bewohnergruppen: Einerseits mit gerontopsychiatrisch veränderten Menschen, die größtenteils durch Entgiftungsaufenthalte und Rehakliniken mittlerweile abstinent leben, andererseits mit einer „völlig normalen“ Seniorengruppe. Die Herausforderung besteht darin, abstinentes Verhalten mit den Trinkgewohnheiten der anderen Bewohner in Einklang zu bringen. Hier sammeln wir derzeit noch Erfahrungen und werden diese in ein Konzept einarbeiten.

Bestehende Kooperationen zur Versorgung/Beratung von Älteren mit Substanzkonsumstörungen

noch in Entwicklung

Ansprechpartner im SANOPSA-Projekt

Heiko Jung
Diplom-Theologe, Mediator, Referent für theologische Grundsatzfragen

Tel. 0170-4602959
hjung(at)rhein-verein.de

Rheinischer Verein Logo

Clemens-Josef-Haus, Blankenheim

Vellerhof 1
53945 Blankenheim
(Nordrhein-Westfalen)

www.rhein-verein.de

Clemens Josef Haus
CJH Front 1
CJH Front 2
Rheinischer Verein Logo

Seniorenhausgemeinschaften St. Josef und Aegidius, Blankenheim

Hülchrath 3
53945 Blankenheim
(Nordrhein-Westfalen)

www.rhein-verein.de